• Wolfgang Waldner

Feldfernsprecher

(Kurbeltelefone)



Wird nur eine Sprechverbindung benötigt können alte Feldtelefone sinnvoll eingesetzt werden. Die Reichweite für eine solche Feldtelefone liegt unter günstigen Bedingungen (gutes Kabel, keine Störeinstrahlung, optimale Kabelführung) bei bis zu 15 km im Tiefbau (Verlegung am Boden) und bei bis zu 40 km im Hochbau (Verlegung über Masten, Bäume, etc.)!

Das Angebot an gebrauchter Technik ist groß. Für eine sichere Verbindung sollte jedoch nicht gerade auf alte Weltkriegs-Telefone zurückgegriffen werden. Besser sind "neuere" Telefone von den 1960-er Jahren aufwärts.

Wenn lange Freileitungen verlegt werden, muss an Überstrom- b.z.w. Überspannungsableiter als Schutz der angeschlossenen Telefone nachgedacht werden.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen