• Wolfgang Waldner

Ortskunde und Navigation


Elektronische Navigationsgeräte benötigen elektrische Energie und Satellitenempfang. Ist das eine oder andere nicht vorhanden, sind diese Geräte nur mehr von eingeschränktem Nutzen.





Ein Navigations-Satellitenempfänger kann nur im Freien und im Sichtfeld mehrerer Satelliten genaue Positions- und Zeitangaben liefern. In Höhlen, Tunnels und Stollen macht die Benutzung solcher Geräte wenig Sinn, da dort kein Empfang vorhanden ist.


Die Uhr von Navigationsgeräten ist extrem genau und kann als Referenzzeit zum stellen anderer Uhren herangezogen werden. Mittlerweile unterstützen die meisten Navigationsgeräte nicht nur das amerikanische Global Positioning System (GPS) , sondern auch das europäische GALILEO-, das russische GLONASS und das chinesische BEIDOU-System. Dies bringt höhere Auflösung und bessere Verfügbarkeit des Dienstes.


Die eigene Position in der Landschaft zu kennen (Koordinaten) kann einem Selbst, oder auch anderen (z.B. Bezugspersonen, Suchmannschaften) eine große Hilfe sein.

0 Kommentare

Gerade bei Abenteuern "outdoor" ist es manchmal besonders wichtig in Kontakt zu bleiben - oft versagt genau da dann das Smartphone.

Möglichkeiten zu testen und experimentieren wie man trotzdem in Verbindung bleiben kann, ist zu meinem Hobby geworden.

© 2023 von Extremsportarten-Blog. Erstellt mit Wix.com.

elektronisches.postkastl@gmail.com

outdoor

communication